Neu: Christliche und jüdische Schriftauslegung (BiKi 4/2019)

Im christlich-jüdischen Gespräch hat sich viel getan. Neue Ansätze schlagen sich nicht nur in wegweisenden Dialogpapieren nieder, sondern auch in der Bibelauslegung - auf beiden Seiten. Bibel und Kirche stellt christliche und jüdische Positionen vor und eröffnet neue Perspektiven für eine chrisliche Schriftauslegung, die jüdische Theologie wertschätzt.

 

Das Heft bestellen Download zu dieser Ausgabe

Inhalt

Christian M. Rutishauser
Meilensteine des christlich-jüdischen Dialogs

Günter Stemberger
Lesen Christen und Juden dieselbe Heilige Schrift?

Klaus Wengst
Der Anfang war jüdisch ... Doch wann beginnt das Christentum?

Annette M. Boeckler
Jüdische Schriftauslegung und das Neue Testament

Maria Neubrand
"Wie liest du?" (Lk 10,26)
Vom Lesen, Auslegen und Verstehen neutestamentlicher Texte angesichts des christlich-jüdischen Dialogs

Annette M. Boeckler
Raschi, Ibn Esra und Nachmanides/Ramban: Die klassische Zeit jüdischer Bibelauslegung

 

Außerdem:
Christliche und Jüdische Dialogtexte im Originalton, Lernorte und Literatur zum Heftthema, Mitgliederforum