Gottes Geist - unverfügbar. Eine biblische Spurensuche (2/2021)

Die Unberechenbarkeit in der Rede von Gottes Geist zeigt sich schon im Vergleich mit dem Wind, der „bekanntlich weht, wo er will“ (Joh 3,8).

Die Bibel spricht in vielschichtiger Weise über die Geistkraft Gottes, die lebendig und sprachfähig macht, die Kreativität erzeugt und Grenzen sprengt.

Wie lässt sich angesichts dieser Dynamik verantwortlich über Gottes Geist reden und wo liegen die Grenzen?  Wo wird im Namen des Geistes spiritueller MIssbrauch getrieben? Seien Sie gespannt auf neue Impulse in der nächsten Ausgabe von „Bibel und Kirche“.

 

Das Heft erscheint am 15. Mai 2021.