Anmeldung

Viel Freude mit Ihren digitalen Ausgaben

Noch kein Mitglied?

Bibel heute und/oder Bibel und Kirche erhalten Mitglieder des Bibelwerks vierteljährlich. Als Mitglied

  • erhalten Sie Impulse für eine biblisch inspirierte Lebensgestaltung
  • bleiben Sie rund um die Bibel immer aktuell informiert
  • sind Sie Teil der weltweiten ökumenischen Bibelbewegung
Mitglied werden
Das ganze Heft zum Download PDF | 4 MB herunterladen

Inhaltsverzeichnis

Eleonore Reuter

Editorial

Thomas Römer

Wege aus dem Labyrinth der Pentateuchforschung

Die klassische Quellenscheidung der Urkundenhypthese ist überholt. Darüber gibt es Einigkeit in der Forschung. Noch gibt es jedoch kein zustimmungsfähiges Alternativmodell – lediglich drei »Eckpunkte« geben Orientierung.

Gut zu wissen

Friederike Neumann

Von Urkunden, Erzählkernen und Redaktionen

Neue Überlegungen zur Entstehung der Jakoberzählung

Die Bücher Genesis bis Deuteronomium sind eine vielfältige Sammlung von theologischen Texten zum Verhältnis von Gott, Mensch und Welt. Wie lässt sich die Entstehung dieses komplexen Werkes beschreiben? Welche Rolle spielen Urkunden, Erzählkerne und Redaktionen?

Christophe Nihan

Die Priesterschrift

Entstehung, Umfang und Dynamik einer Haupttradition des Pentateuchs

Die Priesterschrift ist eine der Grundkonstanten aller Pentateuchmodelle. Trotzdem gibt es jede Menge Fragen: Wo beginnt die Priesterschrift? Und wo endete sie ursprünglich? Welche Rolle spielt Heiligkeit für die Gesamtkomposition der Tora?

Katharina Pyschny

Das Buch Numeri im Kontext der Pentateuchforschung

Lange fristete das Buch Numeri ein Schattendasein. Die jüngere Forschung erweckt diese Schönheit aus ihrem Schlaf.

Eleonore Reuter

Eine »Umfrage« unter Pentateuchforschern

Oft heißt es, die Situation sei unübersichtlich und komplex. Deshalb haben wir sechs Forscher, die intensiv zur Pentateuchentstehung gearbeitet haben, gebeten, einige Kernfragen zu beantworten. Dabei werden Unterschiede sichtbar, aber auch bemerkenswerte Übereinstimmungen.

Elisabeth Birnbaum

ZWISCHENRUF

Gebt den Schulen klare Worte!

Ruth Ebach

Zwischen allen Stühlen – die Sonderposition des Deuteronomiums

Die Einordnung des Deuteronomiums ist nicht eindeutig. Sie hängt von den verschiedenen Stadien ab, in denen der Text entstanden ist, und von den verschiedenen Kontexten, in denen er gelesen wurde und wird.

Shimon Gesundheit

Benno Jacob als Impulsgeber für die Pentateuchforschung

Der jüdische Bibelwissenschaftler Benno Jacob hat schon vor über hundert Jahren die Quellenscheidung im Pentateuch mithilfe detaillierter Exegesen kritisiert. Seine Auslegungen zeigen auf, dass selbst ein scheinbar so »unlesbarer« Text wie Num 32 als literarisches Gesamtkunstwerk durchaus verständlich ist.

Literatur zum Heftthema

Mitgliederforum