Der jüdische Jesus (BiKi 4/2022)

Der jüdische Jesus ist Top-Thema bei Neuerscheinungen. Und erstaunlicherweise publizieren christliche und jüdische Forschende. Während es im christlichen Bereich darum geht, antijudaistische Auslegungsmuster zu überwinden und der eigenen dürr gewordenen Theologie Schwung einzuhauchen, geht es im jüdischen Bereich um die „Heimholung“ Jesu ins Judentum. In dieser Ausgabe sind Beiträge renommierter christlicher und jüdischer Autorinnen und Autoren versammelt, die einen Einblick in ihre neuesten Erkenntnisse ermöglichen und zum Weiterlesen und Neudenken einladen.

Ein ganz neuer Blick auf Jesus und das Christentum wird möglich  - in seinen Anfängen, aber auch mit Visionen für die Zukunft! Lesen Sie auch gern den Beispielartikel von Norbert Reck:

 

Inhalt

Klaus Wengst
Fast eine Selbstverständlichkeit: Der Anfang war jüdisch

Amy-Jill Levine
Jesus verstehen heißt das Judentum vestehen

Adele Reinhartz
Der jüdische Jesus im Johannesevangelium

Boris Repschinski SJ
Jüdische Traditionen für Menschen aus den Völkern
Matthäus als Brücke zwischen zwei Welten

Claudia Janssen
Blickwechsel
Beobachtungen zum zwölfjährigen Jesus im Tempel

Norbert Reck
Anders als wir dachten Was das Judesein Jesu für den christlichen Glauben bedeuten kann

Katharina von Kellenbach
Das Projekt Bildstörungen
Antisemitismuskritische Bibelauslegungen
 

Zwischenrufe, Literatur zum Heftthema, Mitgliederforum